ANMELDUNG

Die Erzbischöfliche Fachoberschule Vinzenz von Paul steht allen Schülerinnen und Schülern offen, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Gymnasiasten, die die 10. Jahrgangsstufe bestanden haben (ohne  Mindestschnitt),
  • Realschüler, Mittelschüler und Wirtschaftsschüler, die den Mittleren Schulabschluss  mit dem Mindestdurchschnitt 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik bestanden haben,
  • Schüler mit Mittlerem Schulabschluss, die den Vorkurs oder die Vorklasse mit Erfolg besucht haben.

HIER finden Sie die Präsentation vom Informationsabend am 25. Januar 2021. Sie bietet einen allgemeinen Überblick über die FOS und geht vor allem auf unsere Fachoberschule ein.

 

** Schuljahr 2021/22 **

Die Anmeldung findet vom 22.02.21 bis zum 19.03.21 statt. 

Die Unterlagen, die Sie für die Anmeldung ausfüllen müssen, können Sie bei Herrn Scherer an der Pforte der Schule abholen oder in unserem Servicebereich herunterladen:

  •  Schulvertrag (auf der Website nur als Muster)

  •  Anmeldebogen

  •  Grundordnung (als Bestandteil des Schulvertrags)

  •  EMO-M (als Bestandteil des Schulvertrags)

  •  PMO-M (als Bestandteil des Schulvertrags)

  •  Einzugsermächtigung

  •  Erklärung zum Datenschutz

Des Weiteren benötigen Sie für die Anmeldung:

  • Zeugnis der Mittleren Reife/des Mittleren Schulabschlusses mit den Mindest­schnitt von 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathemtik (im Original) oder
  • Halbjahreszeugnis der 10. Jahrgangsstufe (im Original)
  • amtlicher Lichtbildausweis

  • lückenloser Lebenslauf (mit Passbild und Unterschrift)

  • gegebenenfalls eine Vollmacht zur Anmeldung (auf dem Schulvertrag ist die Unterschrift BEIDER Eltern bzw. Erziehungsberechtigten notwendig; wenn nicht beide unterzeichnen, kann die fehlende Unterschrift durch diese Vollmacht ersetzt werden; diese Vollmacht können Sie formlos geben, hierzu halten wir keinen Vordruck bereit),

  • gegebenenfalls die Erklärung zur Sorgeberechtigung bei getrennt lebenden bzw. geschiedenen Eltern,

  • gegebenenfalls die Vollmacht bei getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern, die das gemeinsame Sorgerecht ausüben,

  • gegebenenfalls den gerichtlichen Entscheid bzgl. des Sorgerechts, wenn nur ein Elternteil erziehungsberechtigt ist und

  • gegebenenfalls ein amtliches Führungszeugnis, falls im gegenwärtigen Schuljahr keine öffentliche oder staatlich anerkannte Schule besucht wurde.

     

Sollten in Einzelfällen weitere Angaben notwendig sein, so halten wir zum Anmeldetermin die entsprechenden Dokumente bereit.