"There are, perhaps, a great many kinds of languages in the world, and no kind is without meaning.” (1 Corinthians 14:10)

 

DAS FACH 

Im Zentrum des Englischunterrichts stehen neben den grundlegenden kommunikativen Fertigkeiten (Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Schreiben, Sprachmittlung) auch die sprachlichen Mittel, wie Wortschatz, Grammatik und Aussprache. Die Sprachkompetenzen werden im Unterricht durch die Analyse von Bildern und Karikaturen, das Lesen authentischer Zeitungsartikel, oder die Verfassung situationsadäquater Texte, erworben. Die Schülerinnen und Schüler lernen ebenso, ihren Lernprozess selbstständig zu organisieren und Medien und Arbeitstechniken sinnvoll einzusetzen (z.B. Apps zur Unterstützung beim Vokabellernen).

Das folgende „Kompetenzstrukturmodell“ veranschaulicht die Zielsetzung des Englischunterrichts. Es findet sich zusammen mit dem Englischlehrplan an Beruflichen Oberschulen auf der Internetseite des ISB Bayern: https://www.lehrplanplus.bayern.de/

 

 

DIE FACHSCHAFT

In der Fachschaft Englisch arbeiten Sebastian Kriegl (E, Geographie) und Theresa Stumpf (E/PSoziologie/Politik und Gesellschaft).

Mr.K:   “To learn a language is to have one more window from which to look at the world”

Mrs.S:  "Knowing the English language well gives us the opportunity to go out into the world and conquer it"

 

DIE PRÜFUNGEN

In der 11. und auch der 12. Jahrgangsstufe werden pro Halbjahr jeweils eine Schulaufgabe sowie eine Kurzarbeit geschrieben.

Darüber hinaus gibt es mehrere Kreativprojekte sowie Referate, die in die Benotung mit einfließen.

 

DIE ANGEBOTE

  • Workshops im Umgang mit modernen Medien (VLOGS (internship) / Animated educational videos, etc)
  • Studienfahrten in Länder mit englischer Muttersprache. 
  • Externer Abschluss: CAE (Certificate of advanced English – Cambridge Institute)
  • Theater / Cinema (English Movie Nights)
  • English Book Club(WPF)
  • English Day
  • English movie club

 

SCHÜLERPROJEKTE